Über Blog und Autor

Über w6 vs. w12

w12-Ritter von Schneeauge, Avatarschmiede.deDie Metapher w6 vs. w12 steht für die Gegenüberstellung der allgegenwärtigen sechsseitigen Würfel gegenüber den zwölfseitigen Würfeln, die eher selten gebraucht werden. Schließlich haben auch die meisten Nichtrollenspieler eine handvoll w6 zur Hand, während der w12 selten eine zentrale Rolle einnimmt.

Über den Autor:

10321739_10204144638402491_6585989266696192531_o Ich lebe in München und ergänze aktuell meinen Bachelor in Philosophie mit dem Nebenfach Informatik durch ein Masterstudium der Philosophie. Nach einem recht frühen Kontakt mit einem D&D-Schnellstarter begann meine Rollenspielkarriere erst deutlich später während seines Studiums. Am Anfang noch aus der Not geboren, habe ich mich mittlerweile zum leidenschaftlichen Spielleiter entwickelt. Neue Leute für das Hobby zu begeistern, ist mir ein wichtiges Anliegen. Ich glaube, dass fast jeder halbwegs soziale Mensch einen kleinen Rollenspieler im Herzen trägt.

Rollenspiel-Vorlieben

Ich selbst würde mich nach Robin D. Laws Klassifizierung als Storyteller bezeichnen, worin vielleicht der Grund liegt, dass ich viel lieber hinter dem Spielleiterschirm sitze als davor. (Gelegentlich behaupte ich im Angesicht des ein oder anderen von meinen Charakteren verursachten Fiaskos, dass ich einfach für die Rolle eines Spielers einfach zu doof bin.)

(Flickr: Florian Plag; Thief (Lizenz: CC BY 2.0)Ich bevorzugte regelarme Rollenspiele mit einem lockeren Setting, dass einen Spielraum für Anpassungen lässt. Als Spieler bevorzuge ich Charaktere aus dem Feld der Schurken-Archetypen, meist eher kleinkriminelle Charaktere. Oft spiele ich auch gerne den großen, dumpfen Nahkämpfer, wobei ich für meine Charaktere den waffenlosen Kampf oder den Kampf mit improvisierten Waffen bevorzuge.

Als Spielleiter vermeide ich zahlreiche, ausufernde Kämpfe und beschränke mich lieber auf die wirklich wichtige Kampfhandlungen. Intrigen, moralische Dilemmata und aufzudeckende Geheimnisse oder Mysterien liegen mir mehr als Doungencrawler. Generell greife ich lieber zu eigenen Abenteuerideen, bei denen ich mir hauptsächlich Gedanken zu einigen NSCs mache und einige Informationen vorbereite, welche an die Charaktere gehen müssen. Den Rest improvisiere ich lieber gemäß dem Motto: vorbereitete Abenteuer sind eine Idee, was ohne Spieler passieren könnte.

Regeln handwedel ich mit Vorliebe, wenn sie sich nicht innerhalb weniger Minuten klarstellen lassen. Man kann sie ja bis zum nächsten Mal nachschlagen. Dafür hoffe ich immer, dass Spieler sich einbringen, selbst Ideen entwickeln und zum Hintergrund der Geschichte beitragen. Ich freue mich immer, wenn ich völlig frei improvisieren muss, weil der Grund dafür meistens darin liegt, dass meine Spieler etwas Kreatives probieren, auf das ich gar nicht gekommen wäre. Lediglich Genrekonventionen und ein Vetorecht für den Notfall sollten beachtet werden.

Systeme (sehr unvollständig)

Systeme gibt es wie Sand am mehr und nicht jeder kann jedes Sandkorn am Strand auf Gefälligkeit testen. Daher hier ein Einblick in die Rollenspiele, die ich bereits ausprobiert habe. Da ich viele Spiele als Spieler ausprobiert habe, die ich nicht geleitet habe, teilweise wohl auch nie leiten werde, und umgekehrt, trenne ich danach, ob ich sie als Spieler oder Spielleiter kenne. Ich unterscheide allerdings nicht danach, wie gut ich sie kenne, das heißt, wie oft ich sie gespielt oder geleitet habe.

Als Spieler
Aktuell:

  • Pathfinder – Tsa’Askar, ein halborkischer Krieger, der dem Kodex des wahren Kriegers folgt
  • Ruh Dich Nicht Aus – Leonard S. Dastrov, einen kleinkriminellen Betrüger und Dealer auf der Flucht vor dem Versagen, der droht sich selbst zu vergessen

Kampagne bzw. mehrere Sitzungen, die Kampagnen werden sollten:

  • Numenera – Tellmohr Bulldien, ein Kleinkrimineller, der in Muttis Taverne wohnt und trotz Festanstellung nur gelegentlich arbeitet
  • Jäger: die Vergeltung (oWoD) – Ramon, ein etwas denklangsamer Schläger, der aus dem organisierten Verbrechen aussteigen will
  • Vampire: die Maskerade (oWoD) – Minx, vom Clan der Nosferatu a.t., Rudelpriester des Sabbats
  • DeGenesis – Spitalier
  • Pathfinder (Kingmakerkampagne Buch 5 und 6) – Amin, menschlicher Klischeewaldläufer
  • Namensloses Haussystem des Spielleiters in einer Zombie-Alien-Apokalypse – Martin, einen kleinwüchsigen Automechaniker und Bastler
  • Drausinion (Haussystem des Spielleiters) – Klenn, einen vorlauten (Tage-)Dieb
  • Warhammer Fantasy (2. ed.) – Amandil, einen hochnäsigen Elfenzauberer

Oneshots:

  • Everyone is John – Eine Stimme, die gerne Kinderwägen mit Babys stiehlt, durch den Park fährt und wieder zurückbringt
  • Maid RPG – Shima Kaichama, eine Maid, die nur als 30cm Minigodzilla agiert
  • Laser & Feelings – einen abenteuerlustigen Abenteurer
  • Barbarians of Lemuria – einen Schurken mit Ehrenkodex
  • Malmsturm (FATE) – Zwergendieb
  • Unknown Armies – Bankangestellter; Penner
  • Shadowrun (3. ed.) – Baby Blue, Zwerg und Cocktailliebhaber
  • Shadowrun (5. ed.) – Orkischer Straßensamurai
  • Call of Cthulhu – egoistischer und gieriger Antiquitätenhändler
  • Savage Worlds Runepunk – Ronnie D. Nash, Gentleman-Schurke
  • Legends of the 5 Rings – Bauern-Haudrauf mit Samureischwert auf dem Weg nach oben (Der Charakter wurde von mir im gleichen Abenteuer zwei Mal gespielt

Als Spielleiter
Aktuell:

  • Hollow Earth Expedition
  • Savage Worlds Rippers – Plotpointkampagne mit eigenen Abenteuern gestreckt
  • Savage Worlds Fantasy – eigene Welt
  • Katanas&Tranchcoats – Highlander&WoD-Mix von Ryan Macklin

Kampagne bzw. mehrere Sitzungen, die Kampagnen werden sollten:

  • GURPS (3. ed., Fantasy nach Grundregelwerk) – eine episch begonnene, aus Zeitmangel der Spieler eingestellte Kampagne im EDO-Fantasy
  • Vampire: die Maskerade (3. ed.) – Eine Chronik im Hamburg der 90er
  • Los Muertos – Kampagne aus dem Grundregelwerk und offiziellen Abenteuern

Oneshots:

  • Los Muertos, Abenteuer aus dem Grundregelwerk
  • Hollow Earth Expedition
  • Katzhulhu
  • Nipajin – Geschlossene Gesellschaft; Shots
  • FATE Accelerated
  • Western City
  • Cthulhu Now
  • Finsterland
  • Barbarians of Lemuria
  • Ein Würfel System (Fantasy)
  • u. sehr v.m.
  • [Platzhalter für alles, was ich vergessen habe]

Bildernachweis:
w12-Ritterlein: Avatar und Banner von w6 vs. w12 stammen von Schneeauge aus der Avatarschmiede
Porträtphoto: privat
Thief: Flickr: Florian Plag; Titel: Thief (Lizenz: CC BY 2.0)