[Interview] Age of Trials: Online-Comic zum Rollenspiel MAGUN

Der Comic-Zeichner Leander A. Taubner hat sein Rollenspiel MAGUN als Self-Publisher per Crowdfunding finanziert, das düstere Fantasy abseits der klassischen Elfen, Zwerge und Orks bedient. Seit meinem ersten Interview mit dem Autor sind Abenteuer und Hintergrundinformationen im Blog zum Rollenspiel erschienen. Nach zweieinhalb Jahren hat Leander kürzlich ein Update zur Version 1.1 veröffentlicht und die Anzeichen verdichten sich, das ein neues Projekt die Spielwelt belebt. Im Interview erzählt der Autor über die Zukunft des Settings.

MAGUN-Banner: Schriftzug mit einer Heldin in verschiedenen Posen

Weiterlesen

[OSR] 10+3 Oldschool-Rollenspiele im Fokus

OSR-Logo von Stuart Robertson unter CC BY-SA 3.0

OSR-Logo von Stuart Robertson (Lizanz: CC BY-SA 3.0)

Da ich vor einiger Zeit nach OSR-Systemen gefragt wurde, möchte ich nachfolgend einige Rollenspiele der Oldschool Renaissance (bzw. Oldschool Revivals)vorstellen, die ich besonders schätze. Die Diskussion der Vorzüge oldschooliger Systeme ist umfangreich und subjektiv, weshalb ich das eher im Rahmen eines eigenen Artikels aufgreifen werde. Für mich stehen die Retroklone in aller Kürze für unkomplizierte Regeln, die zuverlässig funktionieren und sich schnell abhandeln lassen. Da ich im Pen&Paper gerne gemeinsam mit meinen Mitspielerinnen Geschichten erzählen möchte, begrüße ich es, wenn die Regeln nicht zu sehr im Vordergrund stehen.

Weiterlesen

[The End of the World] Gedanken zur Zombie-Apokalypse

Zu The End of the World: Zombie Apocalypse möchte ich einige eher lose Gedanken teilen, weil die Charaktererschaffung für mich die Frage aufwirft, ob sich das System guten Gewissens weiterempfehlen lässt. Während die Regeln grundsätzlich Lust auf die Zombieapokalypse am Spieltisch machen, gibt es Aspekte in der Charaktererschaffung, die mich dazu anhalten, mir meine Spieler sehr gezielt auszuwählen oder die kritischen Aspekte mit Hausregeln glatt zu bügeln.

Weiterlesen

Highlights von der Spielwiesn, dem Münchner Brettspielevent

Spielwiesn - Symbolbild © Sal

Herzen für die Spielwiesn (Bild: Sal)

Die Spielwiesn ist Münchens Brettspielevent des Jahres und trotz Widerigkeiten habe ich es letztlich geschafft, mir den Messesamstag freizuhalten. Ich schwanke zwar noch, ob Samstag dieses Jahr der beste Tag für einen Messebesuch war, aber insgesamt bin ich zufrieden und werde im nächsten Jahr wieder aufschlagen. Meine persönlichen Höhepunkte möchte ich gerne teilen.
Weiterlesen

Lederlabor: handgemachte Accessoires – Meine Ledermappe für Charakterbögen

Charaktermappe aus dem Lederlabor von Steven Talbot, geschlossenVor Kurzem habe ich mir eine handgemachte Ledermappe gekauft, um meine Charakterbögen und Spielleiternotizen griffbereit zu ordnen, die ich regelmäßig benutze. Hergestellt wurde sie von Dr. Steven Talbot, der mit dem Lederlabor auf Facebook und Twitter aktiv ist. Auf seiner Website präsentiert er handgemachte Lederprodukte, die neben Mappen noch weitere Produkte abdecken. Die Produkte sind nach individuellen Wünschen angefertigt, haben aber ihren Preis. Ich habe mal unter die Lupe genommen, ob dieser sich lohnt.
Weiterlesen

Auf der Spielwiesn: Messebesuch mit Highlights

© MPA - i!bk

Die Spielwiesn feiert ihr 25. Jahr: was hält sie?
© MPA – i!bk

Trotz ausklingender Krankheit, ausgelaufener Wasserflasche und sonstigen Hindernissen habe ich es am Messesonntag zur Spielwiesn, Münchens größter Anlaufstelle für Brett-, Karte- und sonstige Gesellschaftsspiele, geschafft. Was die Spielwiesen verspricht, habe ich hier festgehalten, jetzt geht es darum, was sie hält, welche Highlights ich gefunden habe und wie sich eine Schar erwachsener Leute am Verlagsstand begeistert die Zungen herausgestreckt haben.

Disclaimer: Im Unterschied zur SPIEL in Essen, der RPC usw. steht bei der Spielwiesn das Ausprobieren und Mitmachen im Vordergrund. Nachdem sämtliche Spieletrends und -Preise des Jahres mit den Berichten zu diesen Messen bereits abgehandelt sein dürften, behandelt mein Bericht persönliche Nischenhighlights und die Messe selbst.
Weiterlesen

Spielefest in München: Die Spielwiesn

Logo der Spielwiesn

Logo und Claim der Spielwiesn
© MPA – i!bk

Die Spielwiesn ist laut Wikipedia eine der größten Spieleveranstaltungen ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Mit 60.000 Besuchern im letzten Jahr hängt sie der SPIEL in Essen mit ca. 160.000 Besuchern deutlich hinterher. Ich wurde vor Kurzem zum Teamabend der Spielwiesn eingeladen und hatte dort die Gelegenheit, mit den ehrenamtlichen Helfern bei einer Brettspielrunde zu sprechen. Das war gute Abendunterhaltung und wir haben uns über die Brett- und Rollenspiellandschaft, Theorien, Trends und das Event ausgetauscht.

Im folgenden Blogpost geht es um die Veranstaltung im Allgemeinen, warum sie die Spielothek auszeichnet und Tipps für Besucher, die sich aus der Erfahrung der Helfer speisen. Die theoretische Diskussion des Abends werde ich im nächsten Blogpost aufgreifen. (Und ich bin natürlich vor Ort und freue mich über Austausch bei einem Kaffee und werde vermutlich auch im Nachgang berichten, welche Versprechen die Spielwiesn tatsächlich hält.)
Weiterlesen