Meine Kampagnen als Serien strukturieren

Penrose-Dreiecke
Selbst wenn ich meine Spieler um eigene Motivationen und persönliche Wünsche ihrer Charaktere bitte, führt das leider selten dazu, dass die Charaktere Eigeninitiative zeigen. Ich finde das reaktive Spiel ziemlich schade, weil es eine Kampagne und die persönliche Geschichte der Charaktere bereichern könnte.

Das Problem scheint mir zu sein, dass viele Spieler einerseits frei sein wollen, Entscheidungen zu treffen und eigene Lösungen auszuprobieren. Andererseits scheinen sie nicht aus der reaktiven Haltung herauszukommen.

Meine ersten Versuche als Spielleiter litten ein wenig darunter. Einerseits wollte ich eine offene Welt anbieten. Andererseits verloren die Spieler schnell die Orientierung zwischen den Plothooks oder hielten sich einfach an dem ersten fest, der ihnen geboten wurde. Für mich hat sich nach etwa vier Jahren spielleiten ein Konzept herausgebildet, dass ich in Anlehnung an moderne Serien als Serienkonzept bezeichne.
Weiterlesen

geekquest2017: Mein Alter Ego der nWoD

GeekQuest2017 - Header von GuddyWelche Werte hätte ich wohl als Rollenspielcharakter? Die Guddy hat auf Fried Phönix zur dritten Runde der Geek Quest (#geekquest2017) aufgerufen, sich selbst als „via Videospiel, P&P oder whatever als Helden“ zu entwerfen. Das bietet sich für einen Charakterbau an, auch wenn ich mich ungerne selbst einschätze. Aber die Aufgabe hat auch ihren Reiz, um mich auf diesem Blog wenigstens einmal persönlich vorzustellen.
Weiterlesen

Blogstöckchen: Klischees, Let’s Plays und Favoriten

Stöckchen mit TierchenLena hat hinter Xeledons Spiegel hervorgeschaut und mich mit einem Stöckchen beworfen. Das ist eine gefühlte Ewigkeit her, aber ich habe Antworten versprochen und dazu stehe ich. Das war zwar nicht explizit „auf meinen Wunsch“, aber ich beantworte natürlich gerne (früher oder später) alle Stöckchen, die mich treffen. In diesem Sinne geht es um meine Lieblingsrollenspielprodukte, Hassklischees, schlechte Angewohnheiten und mehr.
Weiterlesen

Lederlabor: handgemachte Accessoires – Meine Ledermappe für Charakterbögen

Charaktermappe aus dem Lederlabor von Steven Talbot, geschlossenVor Kurzem habe ich mir eine handgemachte Ledermappe gekauft, um meine Charakterbögen und Spielleiternotizen griffbereit zu ordnen, die ich regelmäßig benutze. Hergestellt wurde sie von Dr. Steven Talbot, der mit dem Lederlabor auf Facebook und Twitter aktiv ist. Auf seiner Website präsentiert er handgemachte Lederprodukte, die neben Mappen noch weitere Produkte abdecken. Die Produkte sind nach individuellen Wünschen angefertigt, haben aber ihren Preis. Ich habe mal unter die Lupe genommen, ob dieser sich lohnt.
Weiterlesen

Der ultimative Fragebogen für Questgeber

Fragebogen für Questgeber: die ersten FragenEs lässt sich streiten, wie man im Rollenspiel Gespräche führt. Manche betonen das Rollenspiel und wollen Charakter- und Spielerwissen trennen sowie Dialoge ausspielen. Anderen reicht indirekte Rede und eine Diplomatieprobe. Einer meiner Runden hat aus einer gesunden Mischung aus Meta- und Ingame-Wissen ein unterhaltsames Ergebnis hervorgebracht, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Urheber dessen sind eine jugendliche, etwas naive Kriegerin, ein gnomischer Bastler und ein genervter Waldelf-Kopfgeldjäger. Letzterer mit dem Ziel, endlich aufzubrechen. Auch wenn die Ausarbeitung ausgespielt wurde, ist das Ergebnis doch ziemlich meta ist. Und damit präsentiere ich:
Weiterlesen

Auf der Spielwiesn: Messebesuch mit Highlights

© MPA - i!bk

Die Spielwiesn feiert ihr 25. Jahr: was hält sie?
© MPA – i!bk

Trotz ausklingender Krankheit, ausgelaufener Wasserflasche und sonstigen Hindernissen habe ich es am Messesonntag zur Spielwiesn, Münchens größter Anlaufstelle für Brett-, Karte- und sonstige Gesellschaftsspiele, geschafft. Was die Spielwiesen verspricht, habe ich hier festgehalten, jetzt geht es darum, was sie hält, welche Highlights ich gefunden habe und wie sich eine Schar erwachsener Leute am Verlagsstand begeistert die Zungen herausgestreckt haben.

Disclaimer: Im Unterschied zur SPIEL in Essen, der RPC usw. steht bei der Spielwiesn das Ausprobieren und Mitmachen im Vordergrund. Nachdem sämtliche Spieletrends und -Preise des Jahres mit den Berichten zu diesen Messen bereits abgehandelt sein dürften, behandelt mein Bericht persönliche Nischenhighlights und die Messe selbst.
Weiterlesen

Blogstöckchen und Ingame-Stöckchen

Clawdeen hat mich für ein neues Blogstöckchen nominiert. Vielen Dank Dir, die Fragen beantworte ich gerne, obwohl mich ein paar echt gefordert haben. Mir fiel es ziemlich schwer, etwas zu Mumien oder coolen Reittieren/Begleitern zu schreiben. Auch das außergewöhnlichste Rollenspiel zu identifizieren, war gar nicht so einfach. Und weil mir langsam die Fragen und Nominierungen ausgehen, werfe ich schließlich ein Ingame-Stöckchen. Viel Spaß mit den Antworten über Kommentare freue ich mich natürlich.
Stöckchen mit Tierchen Weiterlesen