Lederlabor: handgemachte Accessoires – Meine Ledermappe für Charakterbögen

Charaktermappe aus dem Lederlabor von Steven Talbot, geschlossenVor Kurzem habe ich mir eine handgemachte Ledermappe gekauft, um meine Charakterbögen und Spielleiternotizen griffbereit zu ordnen, die ich regelmäßig benutze. Hergestellt wurde sie von Dr. Steven Talbot, der mit dem Lederlabor auf Facebook und Twitter aktiv ist. Auf seiner Website präsentiert er handgemachte Lederprodukte, die neben Mappen noch weitere Produkte abdecken. Die Produkte sind nach individuellen Wünschen angefertigt, haben aber ihren Preis. Ich habe mal unter die Lupe genommen, ob dieser sich lohnt.
Weiterlesen

Der ultimative Fragebogen für Questgeber

Fragebogen für Questgeber: die ersten FragenEs lässt sich streiten, wie man im Rollenspiel Gespräche führt. Manche betonen das Rollenspiel und wollen Charakter- und Spielerwissen trennen sowie Dialoge ausspielen. Anderen reicht indirekte Rede und eine Diplomatieprobe. Einer meiner Runden hat aus einer gesunden Mischung aus Meta- und Ingame-Wissen ein unterhaltsames Ergebnis hervorgebracht, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Urheber dessen sind eine jugendliche, etwas naive Kriegerin, ein gnomischer Bastler und ein genervter Waldelf-Kopfgeldjäger. Letzterer mit dem Ziel, endlich aufzubrechen. Auch wenn die Ausarbeitung ausgespielt wurde, ist das Ergebnis doch ziemlich meta ist. Und damit präsentiere ich:
Weiterlesen

Auf der Spielwiesn: Messebesuch mit Highlights

© MPA - i!bk

Die Spielwiesn feiert ihr 25. Jahr: was hält sie?
© MPA – i!bk

Trotz ausklingender Krankheit, ausgelaufener Wasserflasche und sonstigen Hindernissen habe ich es am Messesonntag zur Spielwiesn, Münchens größter Anlaufstelle für Brett-, Karte- und sonstige Gesellschaftsspiele, geschafft. Was die Spielwiesen verspricht, habe ich hier festgehalten, jetzt geht es darum, was sie hält, welche Highlights ich gefunden habe und wie sich eine Schar erwachsener Leute am Verlagsstand begeistert die Zungen herausgestreckt haben.

Disclaimer: Im Unterschied zur SPIEL in Essen, der RPC usw. steht bei der Spielwiesn das Ausprobieren und Mitmachen im Vordergrund. Nachdem sämtliche Spieletrends und -Preise des Jahres mit den Berichten zu diesen Messen bereits abgehandelt sein dürften, behandelt mein Bericht persönliche Nischenhighlights und die Messe selbst.
Weiterlesen

Blogstöckchen und Ingame-Stöckchen

Clawdeen hat mich für ein neues Blogstöckchen nominiert. Vielen Dank Dir, die Fragen beantworte ich gerne, obwohl mich ein paar echt gefordert haben. Mir fiel es ziemlich schwer, etwas zu Mumien oder coolen Reittieren/Begleitern zu schreiben. Auch das außergewöhnlichste Rollenspiel zu identifizieren, war gar nicht so einfach. Und weil mir langsam die Fragen und Nominierungen ausgehen, werfe ich schließlich ein Ingame-Stöckchen. Viel Spaß mit den Antworten über Kommentare freue ich mich natürlich.
Stöckchen mit Tierchen Weiterlesen

Spielefest in München: Die Spielwiesn

Logo der Spielwiesn

Logo und Claim der Spielwiesn
© MPA – i!bk

Die Spielwiesn ist laut Wikipedia eine der größten Spieleveranstaltungen ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Mit 60.000 Besuchern im letzten Jahr hängt sie der SPIEL in Essen mit ca. 160.000 Besuchern deutlich hinterher. Ich wurde vor Kurzem zum Teamabend der Spielwiesn eingeladen und hatte dort die Gelegenheit, mit den ehrenamtlichen Helfern bei einer Brettspielrunde zu sprechen. Das war gute Abendunterhaltung und wir haben uns über die Brett- und Rollenspiellandschaft, Theorien, Trends und das Event ausgetauscht.

Im folgenden Blogpost geht es um die Veranstaltung im Allgemeinen, warum sie die Spielothek auszeichnet und Tipps für Besucher, die sich aus der Erfahrung der Helfer speisen. Die theoretische Diskussion des Abends werde ich im nächsten Blogpost aufgreifen. (Und ich bin natürlich vor Ort und freue mich über Austausch bei einem Kaffee und werde vermutlich auch im Nachgang berichten, welche Versprechen die Spielwiesn tatsächlich hält.)
Weiterlesen

Warum ich fertige Abenteuer leite und 10 weitere Antworten

bby stöckchen cc by-ncSchon wieder ein Blogstöckchen! Langsam habe ich ein Bloglagerfeuer beisammen, aber statt die Stöckchen zu verbrennen, erzähle ich lieber etwas über meine Charaktere, fiktive Universen, die ein Rollenspiel verdient hätten, Solo-Runden und wie viel Ich in meinen Charakteren steckt – wenigstens werde ich Letzteres gefragt. Dieses Mal stammt das Blogstöckchen von Niniofox bei Quest in Peace, der durchaus ein paar gute Gedanken festhält. Wer selbst Fragen hat, kann mir diese natürlich gerne in den Kommentaren, per Mail, Skype, Twitter oder anderweitig stellen. Schaut einfach mal auf meiner Kontaktseite vorbei.
Weiterlesen

Steampunk: Sieben Rollenspiele im Fokus

Steampunk EisenbahneinfahrtIch möchte meine Eindrücke von verschiedenen Steampunk-Rollenspielen teilen. Das Genre lief bei mir unter meinem Radar, bis ich Judith C. Vogt auf Twitter kennengelernt habe. Im Anschluss daran habe ich mich mit netten Leuten über Steampunk-Werken ausgetauscht und zartes Interesse am Genre entwickelt.

Die Vogts haben ihr Setting aus Eis und Dampf als Rollenspiel veröffentlicht, aber leider kann ich mit dem zugrundeliegenden Fate nichts anfangen. Deshalb habe ich meine großartigen Twitter-Follower gefragt, welche Steampunk-Systeme sie kennen. Nachdem ich mir fünf neue Steampunk-Systeme angeschaut habe, möchte ich meine Eindrücke teilen. Ich freue mich, sollte die eine oder andere Rollenspielerin neugierig werden oder sich die eigene Recherche sparen können.
Weiterlesen